Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Miete von Mulden 

  1. Was dürfen Sie in der Mulde deponieren
    1. Die Entsorgung wird günstiger, wenn Sie das Material trennen. Mischen Sie Humus, Schutt und Grunabfälle nicht. Die Entsorgungsgebühr berechnen wir nach dem teuersten Bestandteil für die gesamte Ladung.
    2. Folgende Materialien führen wir für Sie ab: Bauschutt, Humus, Grünes, Backsteine, Aushub.
    3. Wenn Sie nicht sicher sind, rufen Sie uns an.
    4. Die Deponie berechnet die Entsorgungskosten abschliessend.
  2. Was dürfen Sie nicht in der Mulde deponieren
    1. Farbe, Oel, ätzende oder säurehaltige Materialien dürfen nicht in die Mulde geladen werden.
    2. Batterien, Chemikalien oder andere Grundwasser gefährdende Abfälle, Flüssigkeiten, Lacke,
      explosive Materialien, Fluoreszenzlampen, Kadaver oder andere Stoffe die verwesen, dürfen nicht in der Mulde deponiert werden.
    3. Verbrennen von Materialien in den Mulden oder in deren unmittelbarer Nähe ist nicht gestattet.
  3. Schaden an der Mulde
    1. Der Besteller haftet für Schäden, die wegen unsachgemässer Behandlung der Mulden entstanden sind.
  4. Schaden am Grundstück
    1. Für Schäden, die durch die Anweisungen des Bestellers auf privaten Grundstücken oder innerhalb von Baustellen verursacht werden, haftet der Besteller.
    2. Signalisieren, beleuchten und und abdecken der Mulde ist Sache des Bestellers.
    3. Unseren Wechselladekipper dürfen nicht überladen. Wenn eine Mulde zu schwer ist, muss der Besteller Material entnehmen.
    4. Wenn wir eine Mulde verstellen müssen, berechnen wir diese Arbeit nach Aufwand.
    5. Wenn Sie die Mulde länger als 14 Tage benutzen wollen, berechnen wir Ihnen CHF 25.- pro angebrochene Woche.
    6. Wenn wir eine Ladepritsche wenden müssen, berechnen wir Ihnen dafür CHF 20.-.